MechSphere

OpenSource Baukasten

REST API

Apr 042017

Der Commander gibt nun für jedes Modul eine eigene REST API her. Über diese API kann man sogar über den Browser die einzelnen Module steuern.

Die Rest-Schnittstelle wurde über Spark gelöst. Extrem einfach in der Bedienung aber trotzdem sehr mächtig.

Das war ein Gefühl, als der erste Befehl in den Browser eingegeben wurde "http://localhost:8080/api/dout/4752486881/on/1" und wirklich ging am Modul die erste Led an.

Das einbauen der weiteren Module war nur Schreibarbeit und keine wirkliche Problematik.

Was jetzt noch Fehlt? Ein Programmierer der Zeit und Laune hat und in Android eine kleine App schreibt um diese API zu bedienen. -> Druck auf Handy und der Ausgang geht hoch. Oder der Lagesensor bewegt ein 3D Objekt m Display.

 

Java Library aufgebaut

Apr 032017

Heute wurde die Basis Library (Java) mit der Verbindung zu den Modulen aufgebaut. Jedes Modul meldet sich auf einen Seriellen Port an. mit "I" erhält das Programm die Information über das Modul und welche Funktionen es besitzt. Daraufhin kann der richtige Modultreiber geladen werden und es stehen alle Funktionen zur Verfügung.

undefined.

Folgende Module wurde überarbeitet und eingebaut:

  • Digital Input
  • Digital Output
  • CNC Controller
  • Lagesensor

 

Atom

Roland Schuller - Mechsphere.com